Eintritt frei(willige) Spende


5 vor 12 in Babylon – eine schwarze Satire

Die Kinder Anna, Magda und Lena gelangen durch eine magische Tür in eine andere Welt und Zeit. 
Sie befinden sich in einem riesigen Turm, dem Turm von Babylon.
Nach und nach lernen sie verschiedenste Gruppen von Menschen kennen, Menschen, die ihre menschlichen Züge zum Teil verloren haben: 
Steinträger, die „harte“ körperliche Arbeit leisten, 
Aktenordner, die für Akten und Zeitplan des Turmes verantwortlich sind,
Polizisten, die mit roher Gewalt das Gesetz im Turm vertreten,
Aufseher, die für den nötigen Respekt sorgen,
Professoren, die dem Alkohol frönen und 
dem Show- und Gamemaster Mr.Bondage, der mit seinen Life-Shows und Spielen die Macht an sich gerissen hat.
Ziel der Menschen ist es, einen Turm zu bauen, mit einer Höhe, die noch nie jemand erreicht hat, um damit in den Himmel zu gelangen und das ewige Glück zu finden.
 
Der Turm mit all seinen modernen Ideen, Plänen und Träumen gerät aber ins Wanken.
Wer behält den Verstand?
Wer versucht den Wahnsinn zu stoppen?
Wer zeigt Zivilcourage und sagt nein?



Gesamtleitung: Stefan Franke